Jeder von uns hat eine Beru­fung im Leben. Es sieht so aus, dass wir Hoch­sen­si­blen ein klein wenig weni­ger selbst­be­stimmt leben kön­nen, als der Rest der Mensch­heit. Doch dafür bekom­men wir Mit­tel und Werk­zeuge in die Hand, das von uns bestimmte Ziel zu erfül­len. Wenn wir den Weg zum Urver­trauen gemeis­tert haben und wirk­lich dem Höhe­ren-Ich und Neu­ge­bo­re­nen-Ich ver­trauen, dann eröff­net sich uns die­ser Weg ohne Zwei­fel. Zudem bekom­men wir Ein­sich­ten in Dinge und neh­men schöne Dinge stär­ker wahr als Nor­mal­sen­si­ble.

Mein Weg ist es, Hoch­sen­si­blen dabei zu hel­fen, ihren Weg zu fin­den. Ich gebe ihnen alle mir bekann­ten Werk­zeuge an die Hand, damit sie ihre Hin­der­nisse bei­seite räu­men kön­nen. Außer­dem kann ich ganz pas­sa­ble Geschich­ten schrei­ben, die die Men­schen unter­hal­ten.

Dein Weg könnte alles Mög­li­che sein. Zum Bei­spiel Hilfe für Kranke und Alte zu leis­ten, Kin­der und Jugend­li­che auf ihrem Weg zum Erwach­sen­sein anzu­lei­ten, wun­der­volle Kunst zu schaf­fen, die Men­schen um dich herum zu inspi­rie­ren oder zu unter­hal­ten. Oder ein­fach nur du selbst zu sein und ande­ren damit ein Bei­spiel zu geben.

Du wirst ohne Zwei­fel wis­sen, was es ist. Es beglei­tet dich bereits dein gan­zes Leben und wenn du ihm noch nicht folgst, gärt es in dei­nem Inne­ren. Es ist eine Art Ahnung, die am Rande der Gewiss­heit schwebt. Nun ist es an dir, die not­wen­di­gen Schritte zu unter­neh­men, um diese Beru­fung zu leben. Es ist ein erfül­len­des Gefühl, wenn man sei­ner Beru­fung nach­kommt. Bei­nahe so wie der Tisch­ler zufrie­den ist, wenn er einen sehr schö­nen Schrank fer­tig gestellt hat. Wenn du dei­ner Beru­fung nach­gehst, gelangst du in einen tran­ce­ar­ti­gen Zustand, den man auch Flow nennt. Du wirst eins mit dem, was du tust, und schöpfst Ener­gie dar­aus. Bei allen andern Tätig­kei­ten gibst du nur Ener­gie aus.

Die Beru­fung kann von dir aller­dings auch ver­lan­gen, dass du dein Leben umstellst und Dinge oder Men­schen, die dir nicht gut tun, aus dei­nem Leben ent­fernst. Doch das soll­test du dir zumin­dest gedank­lich nach der Lek­türe der Kapi­tel »Los­las­sen« und »Abgren­zung« bereits bewusst gemacht haben.

Von mei­ner der­zei­ti­gen Warte aus, ist es ein befrie­di­gen­des Gefühl, mei­ner Beru­fung nach­zu­kom­men, auch wenn ich bis­her damit nicht mei­nen Lebens­un­ter­halt bestrei­ten kann und es unsi­cher ist, ob ich dies jemals kön­nen werde. Allein die abschlie­ßende Arbeit an einem Buch und die Arbeit mit Men­schen in mei­nem Pri­vat­le­ben haben mich auf­blü­hen las­sen. Ich bin ein ganz ande­rer Mensch, als noch vor 3 Jah­ren, bevor ich wusste, dass ich Hoch­sen­si­bel bin.

Im Nach­hin­ein war die Zeit nicht so lang und die Arbeit an mir nicht so schwer. Viel­leicht weil ich schon sehr viel schwe­rere Dinge im Leben gemeis­tert habe und einen gro­ßen Teil des Wegs bereits hin­ter mir habe. Doch ich finde all die Mühen und Anstren­gun­gen, die ich unter­nom­men habe, um immer mehr ich selbst zu wer­den und immer mehr in mei­ner Mitte zu ruhen, waren es Wert, sie auf mich genom­men zu haben.

Nun kon­zen­triere ich mich auf meine Beru­fung, schreibe Texte und Romane und helfe ande­ren Hoch­sen­si­blen, die mir über den Weg lau­fen.

Ich wün­sche dir alles Gute im Leben, und auch wenn du dich nicht mit allen mei­nen The­sen iden­ti­fi­zie­ren kannst oder auch man­ches bezwei­felst, das ich schreibe, dann hoffe ich, dass es dir eines Tages so rich­tig gut gehen wird und du dei­nen Weg, dein Urver­trauen und deine Beru­fung fin­dest.

Sei fröh­lich, liebe, tanze, sei ein Freu­den­spen­der, sei ein Vor­bild, sei eine Ablen­kung von trü­ben Tagen, sei ein Glücks­brin­ger, sei ein Son­nen­schein, sei ein Regen­bo­gen, sei ein Licht­blick am Ende der Dun­kel­heit, sei du selbst!

<Aus dem Wol­len wird sein Bestä­ti­gung>

Sie befin­den sich mit­ten im Buch. Star­ten Sie mit dem Lesen bitte am Anfang.
Ich bitte Sie, das Vor­wort und das Kapi­tel Selbst­ent­wick­lung zu lesen, bevor Sie fort­fah­ren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.